Die Tour geht weiter

Die Tour geht weiter · 29. Oktober 2022
Ich könnte es mir ja mit dem Fazit zu meiner Tour de Chirurgie ganz einfach machen, in dem ich als wichtigste Erfahrungen festhalte, dass man ein Waffeleisen daheim haben sollte und ein Buch, wie man leckere Tapas und Pinchos zubereitet. Die Frage, wie ich so eine enorme Distanz mit dem Fahrrad zurücklegen konnte, habe ich auch schon öfters mit "Einfach treten!" beantwortet. Aber so einfach mache ich es mir natürlich nicht. Die unbestechlichen Zahlen zu meiner Tour de Chirurgie habe ich ja...

Die Tour geht weiter · 29. September 2022
Alle Werte in der untenstehenden Tabelle sind durch Aufzeichnungsstart/-ende unmittelbar am Beginn und nach dem Ende der Etappen ermittelt worden. Eine Detailübersicht über alle 74 Etappen gibt's unterhalb der Tabelle.

Die Tour geht weiter · 23. September 2022
Am Donnerstag, den 22.09.2022 fand im Rahmen der Vernissage des Künstlers Paul Raas auch ein Empfang für mich statt. Dabei wurden meine Frau und ich von Frau Dr. Nadine Westphal empfangen, und Herr Univ.-Prof. Dr. Helmut Friess hat mein Engagement gelobt, dass ich diese außergewöhnliche Fahrradtour für den guten Zweck unternommen habe. Besonders gefreut hat ihn, dass dabei bisher über 5.000 Euro an Spendengeldern eingegangen sind. Weitere Spendengelder folgen noch und ich werde den neuen...

Die Tour geht weiter · 17. September 2022
Bevor es morgen wieder nach München geht, genießen wir heute den Tag in Gibraltar. Wir haben uns gestern für ein Whalewatching in der Straße von Gibraltar angemeldet. Es geht mit dem Boot aus dem Hafen hinaus auf das offene Mittelmeer. Von dort aus können wir die nicht betretbare Isla de Tarifa mit ihrem Leuchtturm und dem tatsächlich südlichsten Punkt des europäischen Festlands sehen.

Die Tour geht weiter · 16. September 2022
Um 21:30 Uhr kam meine Frau im Hotel an. Endlich sahen wir uns nach so langer Zeit wieder. Wir essen gemeinsam im Hotel-Restaurant und stoßen auf den Erfolg meiner Tour an. Ich kann es noch nicht realisieren, dass ich tatsächlich vom nördlichsten zum südlichsten Festlandspunkt Europas gefahren bin. Die Pflicht kommt bekanntlich vor dem Vergnügen. So ist heute nach dem Frühstück das Verpacken des Fahrrads und des Anhängers angesagt. Beides wird am Montag von einer Spedition abgeholt und...