· 

Planung und Vorbereitung

Im Juni 2021 hatte ich eine erste Idee, 2022 ein Himalya-Trekkings in Nepal mit Besteigung des Iceland Peaks (6.160 m) zu unternehmen. Wegen der katastrophalen Corona-Lage in Nepal habe ich die Idee bald verworfen.

 

Ich wollte nach dem Ende meines aktiven Berufslebens gleich ein schönes Abenteuer erleben. Und warum nicht das Schöne für mich mit etwas Nützlichem, nämlich einer Spendenaktion, für einen guten Zweck verbinden.


Während ich das Buch "Der Weg ist mein Zuhause." von Philipp Fuge las, kam in mir der Gedanke auf, die Tour von Tarif zum Nordkap mit dem Fahrrad zu fahren. Da ich aber erst am 1. Juni 2022 starten kann, und ich mir viel Zeit lassen will, drehte ich die Tour kurzerhand um. Es ist wohl angenehmer im Oktober, November oder Dezember in Tarifa anzukommen, als am Nordkap. Im Moment, als ich diesen Text schrieb (29.11.2021, 19:11 Uhr), hat es in Honningsvag -9o C und in Tarifa 15o C. Also, klare Sache: Lieber den nordischen Sommer mit langen Tagen und vielen ausgelassenen Festen und den südlichen Spätsommer in Frankreich und Spanien genießen, als mit Frostbeulen am Nordkap ankommen😜.

 

Im September habe ich mein Vorhaben bei den Verantwortlichen der Stiftung Chirurgie TU München vorgebracht. Dabei wurde sehr schnell der Projektname "Tour de Chirurgie" gefunden, und es ging mit der schrittweisen Realisierung des Projekts weiter.

 

Meiner Anfrage bei den Geschäftsführern von Sport Schuster, mich bei der Auswahl meiner Ausrüstung zu unterstützen, wurde gerne nachgekommen. Ich wurde von Spezialisten, die die jeweiligen Sportarten selbst ausüben, perfekt beraten. Der Storemanager, Herr Zipfer, hatte alles bestens organisiert und preislich ist mir Sport Schuster auch großzügig entgegen gekommen. Herzlichen Dank dafür!

 

Nach und nach gehen weitere Aktivitäten wie eine Bildschirmpräsentation für das Klinikum Rechts der Isar voran. An der Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei meinem Freund Peter, der mir hilft, die Website aufzubauen, was jede Menge Arbeit macht.

 

Die Website tourdechirurgie.de ist seit dem 01. Dezember 2021 online.

 


24.05.2022

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen! Ich habe alles getan, damit die Tour de Chirurgie bestmöglich vorbereitet ist. Die Ausrüstung ist komplett. Das Fahrrad samt Anhänger sind bereits in Honningsvåg eingetroffen. Die Reiseroute ist vorab berechnet; mal sehen, wie viele Abweichungen - gewollt und ungewollt - ich fahren werde. Ich bin in der Vorbereitung ca. 2.200 Kilometer mit dem Mountainbike, dem Rennrad und dem Tourenrad samt Anhänger unterwegs gewesen - und das ohne einen einzigen Platten. Die letzten beiden Touren waren gestern über 130 Kilometer mit dem Rennrad und heute bei prasselndem Regen mit dem Mountainbike nochmal 46 Kilometer. Außerdem bin ich ca. 400 Kilometer gelaufen. Jetzt gönne ich mir eine Woche Pause bis zur Abreise und verabschiede mich nach und nach von meinen Freunden.

20.05.2022

Ich habe von unseren Nachbarskindern Luisa und Lena ein Glücksarmband bekommen. Es wird mich auf der ganzen Tour an meinem Arm begleiten. Jetzt sollte nichts mehr schiefgehen auf meiner Tour!

Spätestens, wenn ich am 2. Juni am Nordkap war, wird Luisas und Lenas Glücksarmband wieder im Reiseblog erscheinen.

18.05.2022

 

Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (http://www.chir.med.tum.de/news/tour-de-chirurgie), und

die Stiftung Chirurgie TU München (https://stiftung-chirurgie.org/tour-de-chirurgie-vom-nordkap-bis-nach-tarifa-6-500-kilometer-mit-dem-fahrrad-fuer-die-stiftung-chirurgie-tu-muenchen)

haben Artikel bezüglich meiner Tour de Chirurgie auf ihren Websites veröffentlicht.

14.-19.05.2022

Es steht ein kleines Trainingslager mit Kontrastprogramm am Chiemsee an.

 

Ich fahre verschiedene Routen mit meinem Rennrad. Es macht richtig Spaß, mal mit ordentlichem Tempo eine erweiterte Runde um den Chiemsee oder ins Hinterland zu unternehmen und dabei die wunderschöne Landschaft zu genießen.

29.04.2022

Das Fahrrad wird bei Sport Schuster für den Transport per Spedition nach Honningsvåg vorbereitet und verpackt.

 

Ich habe eine unglaubliche Menge an Dokumente für den Deutschen und Norwegischen Zoll ausgefüllt, damit das Fahrrad und der Anhänger ordnungsgemäß aus Deutschland aus- und in Norwegen eingeführt werden kann, ohne dass ich Zoll dafür bezahlen muss. Nach meiner Wiedereinreise in die EU muss ich zum nächsten Zollamt, um den Nachweis zu erbringen, dass ich das Fahrrad und den Anhänger nicht verkauft habe.

 

Am 02.05. gehen das Fahrrad und der Anhänger auf die große Reise.

 

04.-06.03.2022

Ich unternehme Testfahrten mit dem Supercharger2 GT, dem BOB Ibex und dem vollen Gepäck (ca. 22 KG). Das Ziel der Testfahrten ist, die Fahreigenschaften des Gespanns genau kennenzulernen, die Akku-Reichweite einschätzen zu können und natürlich meine Fitness zu testen. Ich bin 87 Kilometer zum Chiemsee an Tag 1, 52 Kilometer am Chiemsee an Tag 2 und wieder 87 Kilometer zurück nach München an Tag 3 gefahren. Das Fahrverhalten des Gespanns ist absolut stabil. Die maximale Geschwindigkeit bergab lag bei 52,7 Kilometer. Die Akku-Reichweite sollte auch für die weitesten Etappen ausreichen. Mit meiner Fitness bin ich ganz zufrieden.

26.02.2022

Ich habe eine erste kurze Testfahrt mit dem Fahrrad und dem Trailer unternommen, um zu sehen wie es sich anfühlt mit 30 Kilogramm am Fahrrad zu fahren. Bis auf das Anfahren merke ich den Trailer im Flachen nicht. Vom Fahrverhalten her spüre ich überhaupt nicht, dass ich mit Anhänger fahre. Demnächst werde ich eine 80 Kilometer-Tour mit Auf und Ab unternehmen, um einen Test unter Realbedingungen zu fahren.

24.02.2022

Genau eine Woche nach meinem Geburtstag eröffnet Putin den sinnlosen und ungerechtfertigten Krieg gegen die Ukraine. Ich werde die Entwicklung in dieser unsicheren Situation sehr genau verfolgen. Bisher gehe ich davon aus, dass der Krieg keine Auswirkungen auf meine Tour haben wird.

 

Ich hoffe inständig, dass bald mal der 1. Weltfrieden ausbricht!

16.02..2022

Der BOB Ibex kann endlich ans Fahrrad gekoppelt werden. Felix, der geniale Fahrradmechaniker von Sport Schuster hat mir spezielle Aufnahmen gedreht, die ich weiter oben am Rahmen befestigen kann. Nachdem ich die Aufnahmen des Trailers etwas ausgefeilt hatte, passten diese optimal in die Ersatz-Bobbles. Somit läuft die Doppeldeichsel des Trailers jetzt frei, ohne mit der Schaltung zu kollidieren.

 

Jetzt kann es endlich mit Trainingsfahrten mit dem Gespann und Gepäck losgehen.  Dabei werde ich das Fahrrad exakt auf meine Bedürfnisse einstellen und mich an das Fahren im Anhängerbetrieb gewöhnen.

06.02.2016

Ich habe mit Hilfe meiner Frau alles, was ich mitnehmen will, probegepackt. Eigentlich passt alles sehr gut in die Tasche des BOB Ibex. 22,3 Kg Gepäck und 7,7 Kg Trailer sind 30 Kg. Das ist das Maximum, was ich ans Fahrrad anhängen wollte. Ich muss schauen, dass ich hier noch optimiere.

24.01.2022

Die scheinbar schwierigste Aufgabe in der Vorbereitungsphase ist erledigt! Der Transport des Fahrrads und des Trailers von München nach Honningsvåg ist organisiert. Die Firma DSV Road GmbH wird den Transport inklusive Versicherung und aller Zollformalitäten durchführen. Die Firma ist spezialisiert auf Transporte nach Norwegen.

Lange Zeit schien es unmöglich, einen vernünftigen Transporteur zu finden, aber meine Frau hatte die rettende Idee, und ich bin ihr tausendfach dankbar. 

28.12.2021-08.01.2022

Es stehen erste Trainingsfahrten am und rund um den Chiemsee an. Dafür verwende ich mein Haibike XDURO AllMtn 7.0 und das neue Garmin Edge 1030 Plus.

Ich bin an 9 Tagen 317,27 Kilometer gefahren. Gerne wäre ich mehr gefahren, aber leider hat es teilweise extrem stark geregnet und es gab einige heftige Schneegestöber und damit glatte Straßen. Positiv war, dass es dabei stark windig war und ich einen größeren Trainingseffekt hatte. Die Temperaturen betrugen zwischen -4° C und 10° C. Beim Fahrradfahren ist das überhaupt kein Problem, aber zelten unter 8° C und dann anziehen, frühstücken und losradeln wird schwierig😨.

25.12.2021

Der BOB Ibex pass nicht an das Fahrrad😬. Der Schaltzug und die Schaltzugeinführung kollidieren mit dem unteren Arm der Doppeldeichsel. Felix, der geniale Fahrradmechaniker von Sport Schuster kam extra zu mir nach Hause, um sich das Problem anzuschauen; was für eine grandiose Unterstützung! An einer Lösung wird auch schon gearbeitet.

21.12.2021

Der Flug von München über Oslo nach Honningsvåg ist gebucht. Es geht am 01.06.2022 um 8:40 Uhr in München los und endet um 19:00 Uhr in Honningsvåg. Ein anderer Reiseweg wäre per Zug - Fähre -Zug - Bus über 2 Tage möglich gewesen. Nachdem ich am 02. Juni das Fahrrad und den Trailer fahrtüchtig machen will, um dann zum Nordkap zu fahren, war mir die kürzere und wohl verlässlichere Variante der Anreise lieber.

15.12.2021

Hurra, das Fahrrad ist da. Das Riese und Müller Supercharger2 GT Touring wird mir vom Storemanager Tobias Zipfer (re.) und dem genialen Fahrradmechaniker Felix Hergert (li.) bei Sport Schuster übergeben. Ich bin glücklich, das Fahrrad in Zeiten von Versorgungsengpässen bekommen zu haben. Jetzt brauche ich nur noch die passende Achse (Robert Axle Project BOL114) und Adapter (Robert Axle Project Bobble), um den Anhänger ans Fahrrad montieren zu können.

16.10.2021

Das Hotel für die ersten beiden Übernachtungen ist gebucht - The View Hotel in Honningsvåg. Das Hotel liegt 31 Kilometer südlich des Nordkaps und unweit des Hurtigruten-Kai. Zudem bietet es neben einem tollen Blick auf den Fijord alle Annehmlichkeiten eines schönen Hotels. Das muss schon sein, bevor es dann richtig losgeht.

Das Personal ist sehr freundlich und nimmt das Fahrrad und den Trailer in Empfang und lagert es bis zu meiner Ankunft am 01. Juni. Es wurde auch sofort nachgefragt, ob ich einen besonderen Adapter zum Laden benötige. Das nenne ich mal einen tollen Service.

13.10.2021

Der BOB Ibex wurde geliefert und ich baue ihn aus seinen Einzelteilen auf. Das Besondere ist die Doppeldeichsel, die später an der Achse des Fahrrads mit speziellen Aufnahmen, genannt Bobbles, angehängt wird. Außerdem verfügt der Einradhänger über ein zentrales Federbein, das in Abhängigkeit von der Beladung eingestellt werden kann. Zusätzlich montiere ich noch ein LED-Licht, das in manchen Ländern vorgeschrieben ist und auf beiden Seiten je einen Flaschenhalter. Die wasserdichte Tasche hat ein Volumen von ca. 90 Litern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0