· 

Tag 9 (09.06.2022): Sightseeing-Tag in Hetta

Tageskilometer: 0,00 Km

Tageshöhenmeter: 0 Hm

Gesamtkilometer: 444,99 Km

Gesamthöhenmeter: 4.184 Hm

Gesamtkilometer Schiff: 47,60 Km

 

Neben der üblichen Auswahl am Frühstücksbuffet probiere ich heute mal die traditionelle finnische Pastete Riisipiirakka, ein Gebäck aus Roggenteig, der mit salzigem Griesbrei gefüllt ist. Die Dinger schauen ja  äußerlich so aus als würde man gleich den Geschmack von Zucker und Zimt auf der Zunge genießen, aber dann dieser Salzgeschmack. Salziger Griesbrei sollte per Verordnung verboten werden!

 

Das Abendessen im Hotel ist geschmacklich gut, aber immer verkocht. Sowohl das Fleisch als auch das Gemüse sind was für zahnlose Zeitgenossen. Also, hier könnten Alfons Schuhbeck & Co. kulinarische Missonarsarbeit in Richtung "Fleisch muss zartrosa und Gemüse muss knackig sein" leisten.

 


Nun ist Hetta nicht New York, Paris oder Rom, wodurch sich das Sightseeing etwas eingeschränkt gestaltet. Bevor ich losfahre, befolge ich die "strikte Anweisung"😜 meiner Frau und creme mein Gesicht mit Sonnencreme LF50 ein. Nun gibt es ja für mich nichts Schlimmeres, als irgendetwas Nasses, Öliges oder Klebriges an den Händen zu haben. Aber die Sonnencreme von Sport Schuster zieht innerhalb von Sekunden ein und es bleibt nix an den Fingern zurück - Superklasse!

 

Es gibt die Kirche von Hetta, ein schöner Steinbau mit glatt verputzten Wänden und schönem roten Dach. In Richtung Guovdageaidnu, von wo ich vor zwei Tagen herkam, befindet sich ein samischer Souvenirshop. Am Eingang hängen sowohl die finnische als auch die samische Flagge. Neben wenig samischer Handwerkskunst, gibt es viel unnötigen touristischen Schnickschnack wie Plüschtiere oder in samischer Tracht gekleidete Plastikpuppen.

 

Die Sami, die Gebiete in Norwegen, Finnland, Schweden und Russland besiedeln, genießen in Norwegen, Finnland und Schweden besonderen Schutz, in Russland natürlich nicht. So ist in den jeweiligen Regionen die spezifisch unterschiedliche samische Sprache neben den üblichen Landessprachen ebenfalls offizielle Amtssprache.


Die Briefkästen sind meist am Rand der großen Hauptstraßen angebracht, weil die Häuser mehr oder weniger entfrent im Wald oder an irgendeinem Gewässer stehen. An der Autoraststätte mit Tankstelle kann man essen und sich mit Verpflegung versorgen. Die Spritpreise sind nicht läppisch, sondern lappisch; knapp 2,70 Euro für E95, knapp 2,40 Euro für Diesel.

Der Supermarkt in Hetta bietet als, was man so braucht.
Der Supermarkt in Hetta bietet als, was man so braucht.
Grillkioski: Propably the best Rendeer Burger in the World😜! Ich find ihn mega lecker.
Grillkioski: Propably the best Rendeer Burger in the World😜! Ich find ihn mega lecker.

Der Toyota Corolla, Baujahr 1982, von Mathias ist sowohl Straßen- als auch Rallyauto. Zum Hingucker wird die Kiste durch die mit Metalbändern reparierte Stoßstange, die hier oben obligatorische LED-Leuchte und das allzeit bereite Stromkabel. Es gibt allerdings optisch schönere Installationen. Bei Temperaturen von bis zu -45o C hängen die Autos im Winter bei jeder Gelegenheit am Strom. Je nach Model sind verschiedene Standheizungen eingebaut. Im Corolla ist es ein 12V-Heizlüfter im Fußraum auf der Beifahrerseite. Der TÜV bei uns daheim wäre begeistert😜.

Am Sami-Kindergarten hängen nicht Hund, Katze oder Maus, sondern Rentier, Wolf und Husky am Zaun.
Am Sami-Kindergarten hängen nicht Hund, Katze oder Maus, sondern Rentier, Wolf und Husky am Zaun.
Rentier auf Sperrholzplatte.
Rentier auf Sperrholzplatte.

Heute ist übrigens mal wieder Danksagungstag!

 

Ich danke meinem Hauarzt Herrn Dr. Glonner, der mir meine Reiseapothek zusammengestellt und als Sportmediziner ein paar Tipps mit auf den Weg gegeben hat. Er war über 30 Jahre mein Hausarzt und ist jetzt in seinem verdienten Ruhestand.

 

Dann danke ich noch meinem Orthopäden Herrn Dr. Leimbeck, der mir ab und zu mit Chiropraktik mein Gestell wieder geraderückt, damit ich nicht Quasimodo ähnele.

 

Und ich danke meinem Physiotherapeuten Herrn Wilhelm. Herr Wilhelm ist blind, hat eine begeisternde Lebensfreude und managed seine Praxis ganz selbständig. Da kann sich manch anderer eine Scheibe abschneiden, wie toll, voller Freude und Optimismus, er sein Leben meistert. Darüber hinaus hat er zwei begnadete Hände, mit denen er wahre Wunder vollbringt, wenn mein Nacken und meine Schultern wieder mal total verspannt sind und ich Gefahr laufe, mich wie ein Neandertaler fortzubewegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Claudia (Donnerstag, 09 Juni 2022 19:18)

    Lieber Wolfgang, herrliche Bilder und erst recht die Geschichten rund um deine Tour. Ich drück dir die Daumen, dass es der Wettergott weiterhin gut mit dir meint und dir die Sonnencreme nicht ausgeht!

  • #2

    Janine, Michael, Gilla (Donnerstag, 09 Juni 2022 20:38)

    es macht solche Freude zu lesen, wir fühlen uns mit "vor Ort". Außerdem lernen wir ja einiges ....�z.b dass die Sonnencreme von Sport Schuster nicht klebt �, schöne Werbung am Rande ..gute Fahrt �weiterhin

  • #3

    Wolfi (Freitag, 10 Juni 2022 15:11)

    Hallo an alle,
    danke Euch sehr, dass Ihr meinen Blog so interessiert verfolgt und ich danke euch für eure schönen Kommentare. Sie sind Freude und Ansporn zugleich.
    @Janine, Michael und Gilla: Die Sonnencreme ist ja ein Pumpspray, aber wirklich richtig gut. Sie ist übrigens in der Ausrüstungsliste unter Tour-Daten aufgeführt.