· 

Tag 98 (06.09.2022): Erholungstag und Sightseeing in Mérida

Tageskilometer: 0,00 Km

Tageshöhenmeter: 0 Hm

Gesamtkilometer: 6.222,13 Km

Gesamthöhenmeter: 46.004 Hm

Gesamtkilometer Schiff: 101,20 Km

 

Gestern Abend war ich gleich hinter dem Hotel zum Abendessen im La Mafia - SE SIENTA A LA MESA. Das heißt auf Deutsch übersetzt "Die Mafia - Setzen Sie sich an den Tisch!"; eine klare Aufforderung, der ich lieber mal nachkomme. Und was soll ich sagen? Der Ober ist ein sehr freundlicher junger Mann, der auch noch sehr gut Englisch spricht. Ich bestelle mir ein Steinpilzrisotto, und lasse mir von ihm einen Rotwein dazu empfehlen. Er empfiehlt mir einen aus der nördlichen Extremadura. Damit mein Arbeitskollege Michael nichts mehr zu meckern hat, dass ich so ein Wein-Banause bin, nehme ich ein Glas davon. Er passt meiner Meinung nach hervorragend zum Risotto. Übrigens wird in Spanien der Rotwein eher kühl serviert. Weil es im La Mafia so gut war, gehe ich da heute Mittag auch nochmal hin. Ich hatte schon lange kein so gutes Risotto mehr wie gestern. Darum bestelle ich mir wieder eines. Diesesmal gibt's ein Risotto mit faschiertem Fleisch und Gemüse in Rotwein mit gerösteten Spinatblättern, dazu denselben Rotwein wie gestern. Es schmeckt einfach nur herrlich. Also Leute, wenn ihr mal in Mérida seid, geht ins La Mafia. Das einzig Gefährliche in dem Laden ist, dass ihr nicht mehr mit dem Essen aufhören könnt.

 

Park vor dem Römischen Theater.
Park vor dem Römischen Theater.
Römische Ausgrabungsstätten und dahinter das neuzeitliche Mérida.
Römische Ausgrabungsstätten und dahinter das neuzeitliche Mérida.
Wichtiger Begegnungsort: Die Latrinen zwischen Römischem Theater und Amphitheater.
Wichtiger Begegnungsort: Die Latrinen zwischen Römischem Theater und Amphitheater.
Soundcheck für einen musikalischen Abend im Römischen Theater.
Soundcheck für einen musikalischen Abend im Römischen Theater.

Meine erste Fremdsprache in der Schule war Latein. Wer Latein in der Schule lernt, kommt an römischer Geschichte nicht drum rum, was in meinem Fall auch garnicht schlimm war. Mich hat die römische Geschichte bis zum Untergang des Römischen Reichs immer interessiert. Die Römer hatten ja die Angewohnheit, sich über ganz Europa und Teile Asiens unangemeldet auszubreiten, außer Leute wie Arminius oder Asterix und Obelix🤣 haben ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

 

So waren die Römer auch auf der iberischen Halbinsel ordentlich zugange. In Mérida ist das an antiken Stätten wunderbar zu sehen.

Das Amphitheater.
Das Amphitheater.
Der Tempel der Diana.
Der Tempel der Diana.
Forum Romanum, eingezwengt zwischen das neuzeitliche Mérida.
Forum Romanum, eingezwengt zwischen das neuzeitliche Mérida.
Puente Romano über den Guadiana.
Puente Romano über den Guadiana.
Circus Maximus.
Circus Maximus.

Vom Amphitheater weg schlendere ich in südliche Richtung durch die Stadt. Dabei stoße ich auf den Tempel der Diana, das Forum Romanum und die Puente Romanum über den Guadiana. Am Abend spaziere ich extra noch zum Circus Maximus, der ja auch eine Attraktion ist.

 

In der Schule begleiteten mich die ersten Jahre die Bände I bis VI von Lectiones Latinae. Ich war ja schon immer ein Freund von Abenteuern und Abenteuerern. Das sieht man an meiner Tour de Chirurgie und meiner Vorliebe für Pippi Langstrumpf, James Bond oder den Karl May-Abenteuern, über die ich mich ja hoffentlich deutlich genug geäußert habe

 

In Bezug auf die Römer war mein bevorzugter Lesestoff "Der Adler der 9. Legion" und "Ich zog mit Hannibal", die es seinerzeit im dtv-Verlag gab. Ich habe mich so richtig reinversetzen können, wie Hannibal mit seinen Elefanten über die Alpen gezogen ist. Mein lieber Schwan, war das spannend! Als Film war natärlich "Ben Hur" die allererste Wahl. Sehr lehrreich in diesem Zusammenhang ist auch der Film "Das Leben des Brian" von Monty Python.


Morgen geht's dann durch das neuzeitliche Mérida. Zur Einstimmung schon mal ein Blick von der Puento Romanum auf die Puente Lusitania, die die Extremadura mit Lusitanien verbindet. Außerdem hat man von der Puente Romanum einen Blick auf Mérida. Von weitem ist die Stadt keine Schönheit, aber wenn man durchspaziert, stößt man durchaus auf viele wunderschöne Gebäude und Plätze.

 

In Mérida gibt es übrigens einige Craftbeer-Shops. Da sind zum Beispiel die "Cervezeria Bremen", die "Cervezeria Munich" und das "Mitreo Craftbeer Pub". In einen der Läden muss ich jetzt dann, um mir ein paar Proben für heute Abend zu holen. Denn heute Abend ist der monatliche Stammtisch meiner Biersommelier-Community. Die sprechen wenigstens alle meine Sprache🇩🇪🍻!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dieter (Mittwoch, 07 September 2022 21:45)

    Das Leben des Brian oder Die Ritter der Kokosnuß. Highlights der Filmkomik.

  • #2

    Wolfi (Mittwoch, 07 September 2022 22:23)

    Servus Dieter,
    Da haben wir wohl denselben Geschmack.
    Liebe Grüße